1. Mai 2019

 

Heute steht die Landesverbandsmeisterschaft in Ahlen auf dem Programm. Um 9.30 h geht es für Benedikt Schubert auf die 4,5 km lange Runde. Die Strecke hat einiges zu bieten von der breiten Start- und Zielgraden geht es in eine Steigung mit einer Bergwertung. Weiter geht es über schmale Wirtschaftswege. Ben gelingt es über das ganze Rennen hindurch sich im vorderen Drittel aufzuhalten. Das Fahrerfeld ist geschlossen, keinem gelingt es sich dauerhaft abzusetzten.

Benedikt fährt ein sehr starkes Rennen und wird am Ende mit Platz 10 belohnt.

 

Ein starke Leistung!


Tag der Arbeit, 01.Mai 2019

 

Die heutige Aufgabe liegt praktisch direkt vor der Haustür. Die Anreise nach Büttgen zum „Großen Preis der Sparkasse Neuss“ erfolgt mit dem Rad. Im dritten Rennen steht Benedikt Schubert an der Startlinie.

 

Vier Fahrer können sich vom Feld lösen. Leider verpasst Ben den Sprung in die Gruppe, da unmittelbar vor ihm ein anderer Fahrer stürzt. In einer dreiköpfigen Gruppe macht er sich auf die Verfolgung. Zweimal versucht er sich von dieser Gruppe abzusetzen, leider erfolglos. Am Ende erreicht er als Siebter den Zielstrich.

 

Auch im Rennen von Maximilian kann sich eine Gruppe absetzten. Max organisiert die Verfolgung im Hauptfeld und kann sich am Ende mit einem beherzten Sprint den 6. Platz sichern.

 

Beide Fahrer haben – in ihren Altersklassen – eine sehr schöne Leistung abgeliefert.

 


28.04.2019

 

Rund in Hamm“ steht auf dem Programm. Die relativ anspruchsvolle Runde muß Benedikt Schubert insgesamt 23 Mal absolvieren. Es gelingt ihm, sich nach dem Start in einer 9-köpfigen Spitzengruppe zu behaupten.

 

Nach insgesamt knapp 33 km, belegt er Platz 8.

Sehr schön …...

Ahmed Sharaf ist in einem Staffelteam beim Düsseldorfer Metro Marathon gestartet. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Radfahrer können auch laufen :-)

 


22.04.2019

Wie in jedem Jahr steht Ostermontag das Rennen in Ahrweiler auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein macht sich die U 17 für den Start bereit. Das Fahrerfeld ist hochkarätig besetzt und los geht es auf den 1,2 km Rundkurs. Am Ende der 30 KM hat sich ein Fahrer abgesetzt. Benedikt Schubert hat sich in der Verfolgergruppe festgebissen und belegt Platz 7.

 

Kurze Zeit später geht die U 19 mit Maximilian Schubert auf die Strecke. Die Jungs starten gemeinsam mit den Amateuren und müssen 45 Runden hinter sich lassen. Am Ende der 54 Km belegt Max Platz 8.


 

 

Wir wünschen euch schöne Ostertage


Das Straßenennen „Rund um Steinfurt“ ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Radsportkalenders. Am 14. April stand die 18. Auflage auf dem Programm.

 

Im Rennen der U 17 startet Benedikt Schubert und kann sich schon zu Beginn des Rennens ganz vorne positionieren. Ein junger Fahrer kann sich in der Anfangsphase des Rennens absetzen. Auf der technisch anspruchsvollen Strecke und dem selektiven Anstieg zur Hollicher Mühle gelingt es Ben, sich in der Verfolgergruppe zu behaupten. In der letzten Runde wird das Tempo noch einmal angezogen und Ben kann als 8. die Ziellinie überqueren.

Was für eine schöne Leistung! Mach weiter so, Ben!


07.04.2019: Bundessichtungsrennen der U 17 in Börger

 

Benedikt Schubert hat sich gut vorbereitet auf die heutige Aufgabe. Hochmotiviert geht er auf die 13 km Runde. Insgesamt sind rd. 140 Fahrer der Klasse U 17 männlich am Start. Benedikt kann sich im Fahrerfeld gut behaupten und sichert sich nach 68 km den 45. Platz mit einem Rückstand von nur 7 Sekunden auf den Sieger. Eine sehr schöne Leistung.

 

 

 

Dann stand das Rennen der Junioren auf dem Plan. Von den 22 Startern, sind 10 Niederländer aus einer Mannschaft. Trotz der Ermahnung des Wettkampfausschusses beherrscht diese Mannschaft das Rennen nach Belieben mit Zwischensprints, mit Ausbremsen und so weiter. Maximilian hat nach einer Runde genug von diesen Spielchen und beendet das Rennen.


Am 31.03.2019 stand für unsere Nachwuchsfahrer das erste Rennen der noch jungen Saison auf dem Kalender.

 

In Düren-Merken müssen die Junioren 20 Runden á 2,5 km absolvieren. Leider ist das Fahrerfeld recht übersichtlich. Ein Fahrer kann sich schon zu Beginn des Rennens absetzen. Maximilian Schubert gelingt es, sich in der Verfolgergruppe zu behaupten und belegt am Ende Platz 4.

 

Einige Fahrer gaben schon vor Erreichen der Ziellinie das Rennen auf.

 

Nur kurz danach startet die Klasse U 17, um 40 km Rennen zu fahren. Hier sind zahlreiche Fahrer am Start. Einem jungen Fahrer gelingt es, sich in der Anfangsphase des Rennens abzusetzen.

 

Auch Benedikt gelingt es sich in der Verfolgergruppe festzusetzen. Nachdem der Spitzenreiter nicht nur das Feld, sondern auch die Verfolger aufgefahren hat, beendet er das Rennen gemeinsam mit der Verfolgergruppe. Benedikt Schubert wird 5.

 

Max und Ben haben in ihrem ersten Rennen eine gute Leistung gezeigt.


Unser Ehrenvorsitzender Horst Teutenberg wurde am 24. März vom Radsportverband des Landes Nordrhein-Westfalen für sein Lebenswerk mit der Ehrennadel in Gold mit Brillant ausgezeichnet.

Wir gratulieren ihm ganz herzlich und freuen uns mit ihm.


23.03.2019

Heute hat Maximilian Schubert seinen ersten Wettkampf auf der Bahn absolviert. Ohne Sturz bewältigt er die diversen Aufgaben: Einerverfolgung, Trittfrequenztest, 200 m fliegend, Ausscheidungsfahren und das Punktefahren.

Am Ende des Tages springt Platz 5 im Omnium für ihn heraus.
Wir bedanken uns bei unseren fleißigen Helfern


Anfang März stand für einen Teil der Sportler Leistungsdiagnostik auf dem Programm, damit wir auch in Zukunft persönlichkeitsgerechte Trainingsgestaltung und individuelle Trainingsplanung anbieten können.

Wir bedanken uns bei Mirco und Pascal von Fokus Diagnostik für die optimale Betreuung.



Am 24. Februar fand der Athletik-Test des Radsportverbands NRW statt. Mit nahezu 100 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht.
Nach Absolvierung der durchaus anspruchsvollen Übungen belegt Benedikt Schubert Platz 15.
Wir bedanken uns bei allen Helfern.


Erneut haben wir das schöne Wetter für eine Trainingsausfahrt nutzen können ....


Sonne genießen ..... Ausfahrt am Samstag, bitte mehr davon ....... :-)


Ehrenamt ...... Ehrensache


Laufen, Krafttraining, freie Rolle, stretchen ..... unser "täglich Brot" im Winter


Wir wünschen euch ein schönes neues Jahr. Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen und dass ihr alle eure Ziele erreicht.
Auf ein neues